Johannes Roderer

Im Büro seit 09/2016
M.Sc. Stadtplaner, Fachhochschule Köln, 2015
B.Eng. Freiraumplanung, Hochschule Osnabrück, 2012

j.roderer@deweymuller.com

 

 

Komplex »Stadt«

Stadt ist Produkt und Ausdruck menschlichen Handelns. Im Fokus der Auseinandersetzung mit »Stadt« und ihrer Planung steht folglich in erster Linie der Mensch mit seinen Bedürfnissen. Die Schichtung und Überlagerung von Funktionen und Eigenschaften an einem Ort sowie die zunehmende globale Verflechtung durch Kommunikation, Mobilität und Arbeitsteilung erfordert ein multiperspektivisches, interdisziplinäres Denken. Erst die intensive Auseinandersetzung mit einem Ort und die Abstraktion der Komplexität ermöglichen es, das Besondere aufzuspüren und daran im Rahmen einer neuen Entwicklung anzusetzen. Im Ergebnis sollen gute Lebensräume entstehen, die im Kontext mit dem Vorhandenen stehen ohne dabei auf Eigenständigkeit und Wiedererkennbarkeit zu verzichten.

Durch eine interdisziplinäre Berufsausbildung mit dem Schwerpunkt Freiraumplanung im städtischen Kontext wurde meine Denkweise geprägt. Den städtischen Freiraum betrachte ich als Katalysator und Kristallisationspunkt für urbanes Leben. Im Anbetracht wirtschaftskonjunktureller Schwankungen und klimatischer Veränderungen erweist sich das städtische Grün als robustes und beständiges urbanes Gerüst. Was wäre Köln ohne seine Grüngürtel?