Résidence Fuussbann

»Die Grundrisse der Résidence Fuussbann bedienen unterschiedliche Wohnvorstellungen und Budgets«

Es entsteht eine dichte, innerstädtische Bebauung mit einem hohen Anteil an privaten Freiflächen

Die »Résidence Fuussbann« ist der erste Baustein der städtebaulichen Neuordnung der Ortsmitte von Differdange-Fousbann. Anstelle des früheren eingeschossigen Supermarktes entsteht eine urbane Bebauung mit 52 Appartements, einem Supermarkt sowie weiteren Dienstleistungs- und Handelsflächen im Erdgeschoss. Ein Durchgang mit öffentlichem Wegerecht schafft eine neue Verbindung für Fußgänger und Radfahrer. Das Projekt folgt der Philosophie des plan directeur »Place des Alliés – Wuelemswiss«, den die Ville de Differdange 2008 initiiert hatte. Demnach sollen urbane Verdichtung und Nutzungsmischung verbunden werden mit einer hohen Aufenthaltsqualität der öffentlichen und privaten Freiräume. Die vorhandenen Schul- und Versorgungsinfrastrukturen werden erweitert und um zusätzliche Angebote ergänzt.

Ort: Differdange (L)
Auftraggeber: M7 s.a.
Leistungen: Bebauungsplan LP 1-5, Objektplanung LP 1–8
Nutzungen: Wohnen, Handel
Status: im Bau
Fertigstellung: 2012
Projektleitung: Ugo Sommeria-Klein
Team: Mazen Alazazmeh, Marie-Pierre Deblonde, Cécile Guerlach, Arthur Hoffmann, Thomas Julius, Charlotte Portier, Ugo Sommeria-Klein

Verwandte Themen